Manuela Klasen

Manuela Klasen

Angst vor dem Erfolg

von | 17. Dezember 2016 | Impuls-Geschichten

„ Am Ende stellt sich die Frage: Was hast du aus deinem Leben gemacht?Was du dann wünschst getan zu haben, das tue jetzt!“(Erasmus von Rotterdam) Ich bekam heute Morgen Panik…

„ Am Ende stellt sich die Frage: Was hast du aus deinem Leben gemacht?
Was du dann wünschst getan zu haben, das tue jetzt!“
(Erasmus von Rotterdam)

Ich bekam heute Morgen Panik als ich aufwachte, sagte eine meiner selbständigen Klientinnen am Telefon zu mir. Ich fragte sie, was war denn los….?

Sie fing an zu weinen und meinte, ich merke, dass das was wir tun einfach funktioniert. Nicht nur meine Persönlichkeit, mein Selbstvertrauen ist seit unserer Zusammenarbeit stark gewachsen, sondern gestern habe ich erstmals eine für mich unglaublich große Summe wie noch nie zuvor aus meinem Geschäft nach Hause getragen. Ich verdiene derzeit in einer Woche, was ich sonst in einem Monat verdient habe. Ich musste lächeln. Ja, auch Erfolg muss man erst einmal verkraften und annehmen können.

Wenn wir jahrelange Anti-Erfolgs- und Selbstsabotageprogramme erleben, gewohnt sind uns immer anzustrengen mit mittelmäßigem Erfolg, viele Konflikte, Ängste und Mangelzustände mit uns herumtragen, ist es gar nicht so einfach zu verkraften, wenn das Leben auf einmal anfängt zu fließen, es leicht wird und immer mehr unterstützende Dinge passieren.

Doch was ist das Geheimnis? Wenn wir wie im Coaching anfangen uns mit uns selbst und unserer Situation auseinanderzusetzen, erkennen wir auch wieder, dass  wir Einfluss nehmen können und das wir 100% Verantwortung übernehmen sollten, für unser Tun oder eben auch nichts zu tun. Das kann dann einmal bedeuten, dass wir uns mit Verletzungen auseinandersetzen und diese heilen, damit sie nicht dauernd in unserem Alltag wirken zum Beispiel durch negative Gefühlzustände oder schlechter Kommunikation oder, dass wir an einigen „Stellschrauben“ in unserem Leben drehen müssen.

selbstentwicklung

Im Geschäftsleben der Klientin hieß das, sich mit ihren Geschäftszahlen klarer auseinandersetzen, statt nicht so genau hinzuschauen und zu wissen was läuft, aus Angst es könnte schlecht laufen. Letztendlich hat alles, was wir nicht sehen, hören oder wahrhaben wollen mit inneren Programmen zu tun, doch wenn wir nicht hinschauen und verdrängen, wird es nur schlimmer.

Deshalb galt es das Selbstwertgefühl und die Selbstwertschätzung erhöhen, so dass sie sich traute andere Preise zu nehmen und sich besser im  Außen zu vertreten. Und oh Wunder, es gab keinen Einbruch in der Kundenzahl, sondern sie bekam noch mehr Wertschätzung für ihre überragende Arbeit als Kosmetikerin und  Visagisten Ausbilderin und ihr mit viel Liebe gestaltetes und geführtes Geschäft. Es blieben natürlich auch Menschen weg, aber es waren im Verhältnis zu denen die neu kamen wenige und wenn wir uns verändern, passt auch nicht mehr alles und jeder zu einem.

Die Qualität die sie bewiesen hat war, an sich dran zu bleiben, nie aufzugeben, stetig an ihrer Persönlichkeit zu arbeiten und sich dabei professionelle Unterstützung zu holen. So habe ich ihr geholfen ihre Berufung zu finden und auch erfolgreich damit zu sein. Grundvoraussetzung dafür ist, ein starkes WARUM zu entwickeln, die (Selbst)-Wertschätzung der eigenen Person und ein Produkt oder Dienstleistung, die anderen einen Nutzen bringt.

businesscoachingmonikadsc04473

Alle hielten sie für verrückt, als sie mit Ende 50 noch ein Geschäft eröffnen wollte. Ich nicht, denn wir hatten ihre Berufung gefunden und Ihre Begeisterung für das was sie tut und die Qualität ihrer Arbeit, begeistert die Kunden ebenfalls.

Heute strahlt sie mehr denn je, denn wenn wir tun was wir lieben, haben wir unendlich viel  Energie und werden weniger müde, weil wir zufrieden und glücklich sind. Das ist etwas, was ich in meiner Arbeit auch täglich erlebe. Ich fühle mich selten müde, egal wie intensiv und lang mein Tag war, weil die Arbeit mich mit Energie der Freude aufläd.

feedbackmonikaunternehmercoaching

Deshalb lasse dir nie einen Traum ausreden oder die Möglichkeit absprechen, dein Leben positiv zu verändern.

Aber du musst es dir wert sein und den ersten Schritt tun und es bedarf vielleicht auch mal Anstrengung und Durchhaltevermögen, aber wenn du weißt warum, ist es machbar und das Leben wird wieder leicht. Wenn du nicht weißt wie du es tun kannst, finde es heraus! Gern helfe ich dir dabei!

Das könnte dich auch interessieren

Angst vor Verurteilung Teil 2

Angst vor Verurteilung Teil 2

Negative Gefühle und Blockaden loslassen Fortsetzung Teil 2: Angst vor Verurteilung Zehn Tage nach der EFT-Sitzung bei Manuela, später bat ich meinen Vater, einem inneren Drang folgend, zu einem Gespräch. Wir verabredeten uns – auf seinem Wunsch hin mit meinem...

Kommentare

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert