Manuela Klasen

Manuela Klasen

Ich wollte mein Gesicht wahren

von | 17. Oktober 2016 | Impuls-Geschichten

Immer wieder kommen Menschen zu mir, die nicht gelernt haben, für sich selbst gut zu sorgen. Sie stellen sich hinten an, um des liebe Frieden willens, opfern sich auf und…

Immer wieder kommen Menschen zu mir, die nicht gelernt haben, für sich selbst gut zu sorgen. Sie stellen sich hinten an, um des liebe Frieden willens, opfern sich auf und bleiben so auch Opfer.

Alle anderen sind immer wichtiger,  sie haben oft nicht den Mut für sich einzustehen und ihr Ding zu machen. Sie stellen ihr Licht unter den Scheffel und halten sich zurück, machen sich selbst oft klein. Meistens wissen sie schon gar nicht mehr, was ihre Bedürfnisse überhaupt sind, weil Beruf, Familie, der Alltag und Verpflichtungen sie nur noch funktionieren lassen.

So wie bei Sabine, die viel herunter schluckte, funktionierte und sich ihrer wahren Gefühle gar nicht bewusst wurde, bis ihr Körper es ausdrückte.  Sie wurde krank, weil sie nicht glauben wollte, was ihr Innerstes bereits wusste. Sie hielt konsequent an einem äußeren Schein fest, weil sie wie alle Menschen Programme entwickelt hatte, die ihr nicht gut taten. Sie waren ihr aber nicht bewusst und so musste ihr Gesicht über ein Ekzem ausdrücken, was sie aufgrund ihrer unbewussten inneren „Wahrheiten“ nicht wahrnehmen konnte. Um diese aufzudecken kam sie zu mir.

Innerhalb der  ersten Coaching Sitzung erkannte sie bereits, wo der Hase im Pfeffer lag und war so verblüfft, aber auch erleichtert, dass sie sich entschlossen auf den Weg zu sich selbst machte.

Heraus kam eine strahlende Frau, die ihren Weg und zu sich selbst zurück gefunden hat und diesen nun auch konsequent weiter gehen will.

Hier beschreibt sie persönlich, was ihr blinder Fleck war in ihrem Leben, was ihr passierte und ihre Entscheidung.

„Über einen längeren Zeitraum wurde ich von dem Mann, mit dem ich 14 Jahre zusammengelebt habe, sehr verletzt. Er hat auf verschiedenen Ebenen mein Vertrauen gebrochen, unseren Ruf ruiniert  und alles zerschlagen, was wir uns gemeinsam aufgebaut haben.

Ich war total verhärtet, habe nur noch funktioniert und zeigte meine wahren Gefühle nicht. Ich schämte mich unendlich für sein Verhalten zog aber keine Konsequenzen. In Folge dessen wurde ich krank und bekam ein atopisches Ekzem im Gesicht (man beachte das Symptom – irgendwie wollte ich mein Gesicht wahren…).

sabinegesichtwp_20160401_002

Nach der Trennung und im Rahmen meiner Bemühungen, wieder gesund zu werden, stieß ich auf ein Angebot für ein Power Wochenende von Manuela mit dem Thema `Wenn Beziehungen krank machen`. Nach einem kurzen Telefonat nahm ich erst einmal ein Einzelcoaching, dem weitere folgten.

Das Power Wochenende machte ich dann ebenfalls noch Ende August und das war ein weiteres Highlight.

Manuela verdanke ich, dass ich mich heute anderen öffnen kann, denn sie brachte mich in Kontakt mit meinen wahren Gefühlen. Auch lernte ich meinen Schmerz zu verarbeiten und den inneren Stress aufzulösen. Jetzt kann ich für meine Lieben da sein und mich trotzdem auch abgrenzen und für mich sorgen.

Ich fühle mich besser und leichter als je zuvor und entdecke gerade meine weibliche Seite neu. Ein ganz wunderbares Gefühl, das mich total glücklich macht.“

sabinegesicht-nah-kp-n04021

Ich begleitete Sabine in der Form durch die Krise, indem ich ihr mit vielen praktischen Übungen und Techniken half, die negativen, schmerzhaften, aufgestauten Gefühle wahrzunehmen und dann aufzulösen, die sie durch die Erlebnisse noch in sich festhielt.

Dies führte schon einmal zu einer riesen Erleichterung und einem neuem Selbstbild.

Auch die alten gelernten Mechanismen wie, ich muss immer für die anderen sorgen und mich zurückhalten, wurden Schritt für Schritt verändert, erst einmal überhaupt durch bewusst werden und dann durch trainieren neuer passender Verhaltensweisen. Unterstützenden Mentaltechniken die in die Kraft bringen sowie das Energiesystems in Balance bringen, machen dies möglich. Auf diese Weise bekam Sabine ein besseres Gespür für sich selbst, ihre Sichtweisen somit eine bessere Selbstwahrnehmung. Die Frage, was will ich eigentlich,  mit den entsprechenden positiven Gefühlen, denn um die geht es, wurden neu etabliert. So kann Stück für Stück das wahre Ich zum  Ausdruck gebracht werden.

sabine-ausschnitt-kp-dsc04014

Durch das regelmäßige Coaching, konnten wir auch immer wieder aktuellen Stress, z.B. in Bezug auf die bevorstehende Scheidung abbauen. Sabine lernte klarer  zu kommunizieren und selbstbewusster aufzutreten.

So hat sie sich in nur drei Monaten schon wieder zu einer  aus der Tiefe heraus strahlenden Frau entwickelt.  Sie hat auch gemerkt, dass sie noch viel mehr will vom Leben, was mich natürlich begeistert, denn gerade wir Frauen nehmen uns und unser Potential, viel zu oft zurück.

Welche weiteren Schritte zu Sabines neuem Leben gehören und was  Foto Analysen über sie und ihren Weg jetzt erzählen, berichten wir im nächsten Teil der Blog-Serie.

Fotocoaching ist auf Wunsch ein Element meines Angebots.

Wenn du Lust hast auch mehr über dich herauszufinden oder einen Rundum-Stark-Powertag zu erleben, gehe einfach mit mir in Kontakt.

Rundum-Stark-Powertag Mehr Energie und Selbstvertrauen

Rundum-Stark-Powertag Glückliche Beziehungen leben

Ich freue mich darauf, deine Persönlichkeit zum Strahlen zu bringen! Ruf mich direkt an: 06135 / 704906 oder info@manuelaklasen.de

Weiterführende Informationen zum Thema findest du außerdem auf dem Lifestyle Ratgeber Blog

http://www.perfekte-beziehung.com/selbstsorge.html

Das könnte dich auch interessieren

Angst vor Verurteilung Teil 2

Angst vor Verurteilung Teil 2

Negative Gefühle und Blockaden loslassen Fortsetzung Teil 2: Angst vor Verurteilung Zehn Tage nach der EFT-Sitzung bei Manuela, später bat ich meinen Vater, einem inneren Drang folgend, zu einem Gespräch. Wir verabredeten uns – auf seinem Wunsch hin mit meinem...

Kommentare

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.