Manuela Klasen

Manuela Klasen

Wachstum durch Mobbing

von | 8. November 2020 | Podcast

Heute möchte ich dir von einem Ereignis in meiner Jugend berichten das mein Leben einerseits belastete, aber im Nachhinein betrachtet, mich auch wachsen ließ. Ein Knall, ein Fall, dann veränderte…

Heute möchte ich dir von einem Ereignis in meiner Jugend berichten das mein Leben einerseits belastete, aber im Nachhinein betrachtet, mich auch wachsen ließ.

Ein Knall, ein Fall, dann veränderte sich mein Leben. Nun ja, eigentlich nicht      wirklich dramatisch könnte man meinen, denn was sind schon ein paar ausgeschlagene Vorderzähne, gegen alles was Menschen sonst so widerfährt…

Aber, ich war glaube ich ca. 12 oder 13 Jahre alt und mitten auf dem Weg in die Pubertät, als ich einen Unfall im Sportunterricht erlitt. Und was auf den Sportunfall folgen sollte in den nächsten Jahren, war eine Ärzte Odyssee, ein Kampf um Geld bei der Unfallversicherung und ein Zahnärztemarathon. Außerdem, da ich noch mitten im Wachstum war und das Alter eh viel Neues bringt,  auch ein Kampf mit dem Selbstwertgefühl, wenn mich mal wieder Hänseleien anderer Kinder oder auch Erwachsener wie Giftpfeile trafen.

Stelle dir einfach eine mittelgroße Sporthalle in einer Schule vor und einen Haufen Kinder.

Es war mal wieder Wettrennen angesagt, aber nicht einfach nur so ein Rennen, sondern wir sollten dabei eine Mitschülerin Huckepack tragen. Wie man auf so eine blöde Übung kommt frage ich mich bis heute.

Was mir genau passiert ist und wie ich mit den Folgen umging, erzähle ich dir hier in meinem Podcast

Wie ich meine Zähne verlor, Mobbing erfuhr und persönlich wuchs. Eine Motivationsgeschichte!

Auf Start rannten wir los. Ich trug meine beste Freundin Huckepack. Ich war ein sehr schlankes Mädchen und eher untergewichtig. Meine Freundin war eindeutig schwerer und beim Laufen zu schwer für mich. Natürlich drückte ihr Gewicht oder sie mich nach vorn, und dann passierte es. Ich verlor das Gleichgewicht und viel vornüber. Und wie man vielleicht denken sollte, dass man instinktiv, wenn man nach vorne fällt die Arme und Hände den Sturz versuchen aufzufangen, bleiben meine Arme und Hände brav in ihrer Pflicht, meine Freundin festzuhalten und so fiel ich auf`s Gesicht und verlor ein paar Vorderzähne.

Mein neuer Spitzname, mit dem ich gleich gehänselt wurde, war also, „hey Zahnlücke“… Höre dir den Podcast an, um die ganze Geschichte zu erfahren, was ich alles an Positiven und Negativem erlebte und wie ich damit umging.

Fazit: Heute kann ich darauf schauen, davon erzählen und es als einen Wachstumsfaktor auf meinem Weg anerkennen.

Damals war es echt schwer zwischendurch. Aber ich bin stolz auf mich, dass mein fröhlicher und positiver, aber auch selbstbewusster Anteil, trotz aller Unsicherheit und Schmerzes, doch die Überhand gewann und mich auf den Weg schickte, mir selbst zu helfen und alle dem Körper und der Seele innewohnenden Kräfte, zu entfalten, indem ich lernte meine Energie zu beeinflussen.

Genau das ist es, was ich heute meinen Klienten beibringe, um bei sich selbst wieder anzukommen, den eigenen Weg zu erkennen oder zu entwickeln und mit Freude und Selbstbewusstsein gehen zu können.

Ich möchte dich mit meiner Geschichte ermuntern, dich nie unterkriegen zu lassen, egal was dir widerfährt und da gibt es noch unzählige viel krassere Beispiele von Menschen als meine Geschichte, die Mobbing oder Schicksalsschläge erlebt haben und die mit Hilfe anderer letztendlich sich selbst geholfen und Großartiges aus unangenehmen Erfahrungen gemacht haben.

Die Seele will immer heilen und wachsen, deshalb lerne deine Energie zu wandeln und aus Schmerz, Verunsicherung, Hilflosigkeit und anderen unangenehmen Gefühlen, eine Kraft zu machen, die dich mit Liebe weiterträgt.

Du kennst mich noch nicht und willst mit mir in Kontakt gehen, dann schreibe mir eine E-Mail unter info@manuelaklasen.de oder buche dir ein kostenfreies Impulscoaching.

Wir kennen uns schon, dann hoffe ich, du bist auf einem guten Weg und freue mich ebenfalls über dein Feedback!

Das könnte dich auch interessieren

Angst vor Verurteilung Teil 2

Angst vor Verurteilung Teil 2

Negative Gefühle und Blockaden loslassen Fortsetzung Teil 2: Angst vor Verurteilung Zehn Tage nach der EFT-Sitzung bei Manuela, später bat ich meinen Vater, einem inneren Drang folgend, zu einem Gespräch. Wir verabredeten uns – auf seinem Wunsch hin mit meinem...

Kommentare

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert