Manuela Klasen

Manuela Klasen

Negative Gefühle und Blockaden einfach wegklopfen?

von | 15. August 2013 | EFT-Klopftechnik

Negative Gefühle und innere Blockaden einfach wegklopfen? Die EFT-Klopftechnik war mir vor einigen Jahren schon mehrmals begegnet bevor ich auf die Zeichen reagierte, denn ich war eher skeptisch. Das klang…

Negative Gefühle und innere Blockaden einfach wegklopfen?

Die EFT-Klopftechnik war mir vor einigen Jahren schon mehrmals begegnet bevor ich auf die Zeichen reagierte, denn ich war eher skeptisch. Das klang doch wirklich zu einfach. Stress und Sorgen, ungute Gefühle und innere Blockaden einfach wegklopfen … Wie sollte das gehen?

Da ich andererseits immer auf der Suche nach wirklich effektiven Methoden zur Selbsthilfe war und bin, siegte meine Neugier, diese Technik kennen zu lernen.

Mich interessierte, was steckt dahinter, wie funktioniert die Klopfarbeit am Energiesystem und und wie würde ich die Anwendung wohl selber erleben.

Dies war ein  Glücksfall für mich. Seit vielen Jahren wende ich die EFT-Klopftechnik nun selber für mich und in meinem Coaching an, und gebe Sie an meine Klienten zur Selbsthilfe weiter. Auch vielen meiner Coaching Kollegen konnte ich diese Methode erfolgreich vermitteln.

Die Begeisterung und Rückmeldung meiner Klienten/innen spricht für sich und bestätigt die Wirksamkeit der EFT-Klopftechnik.

Feedbacks meiner Klienten zur EFT-Klopftechnik

Emotionale Freiheit gewinnen

 „EFT steht für Emotional Freedom Techniques oder Technik der emotionalen Freiheit/des emotionalen Friedens. Es handelt sich um eine Meridian Klopftechnik, aus dem Bereich der energetischen Psychologie und wurde in den 90er Jahren von dem Amerikaner und Physikingenieur Gary Craig entwickelt.

Bei EFT werden mehrere methodische Ansätze zum persönlichen Wachstum kombiniert, wie NLP (neurolinguistisches Programmieren), Selbsthypnose und Klopfen, sowie der Bereich der Linguistik. Es handelt sich sozusagen um eine Klopfakupressur mit psychologischer Komponente.

In loser Folge bekommen Sie hier im Blog Impulse zu typischen Alltags- und Lebensthemen die Stress verursachen und Hilfestellungen wie man sie klopft. Unten im Beitrag finden Sie den Link zu den Wirkhypothesen, die hinter der EFT-Klopftechnik stehen.

Lesen Sie den Beitrag Wirkhypothesen , wenn Sie genauer wissen wollen, was in Ihnen passiert. 

 

Klopfthema Beispiel: Angst vor Auseinandersetzungen.             

Oft kommt es vor, dass Klienten/innen sich vor Auseinandersetzungen scheuen. Sie gehen Konflikten und damit auch vielleicht wichtigen Gesprächen oder Handlungen aus dem Weg. Dadurch entsteht Stress, der permanent die eigene Energie bindet und womöglich private oder berufliche Beziehungen belastet.

Typische Klopfsätze, die hinter solchen Themen stehen und die man klopfen kann sind zum Beispiel:

Streit macht mir Angst.

Ich fühle mich klein und unterlegen.

Ich kann mich nicht durchsetzen.

Ich bekomme Druck auf der Brust.

Mir schnürt es den Hals zu, wenn jemand laut wird.

Ich fühle mich hilflos.

Ich will es allen Recht machen.

Ich bin wütend und traurig über mich oder den anderen.

Ich habe Angst auszurasten / Angst, dass der andere ausrastet.

Ich kann mich nicht wehren oder ich muss mich wehren

Ich fühle mich abgelehnt oder habe Angst abgelehnt zu werden.

Ich bekomme sowieso nicht was ich will…. usw.

Werden nun die persönlichen herausgearbeiteten Glaubenssätze und Emotionen geklopft, in Kombination mit dem Ritual der Selbstanahme, lösen sich die energetischen Blockaden auf.  Es entsteht oft ein Gefühl von Ruhe, Gelassenheit, Leichtigkeit und Freude.

Weiterhin wird das Selbstvertrauen gestärkt und die Verbindung zum Mut und der eigenen kraftvollen Energie, die uns allen innewohnt wieder hergestellt. Es entsteht eine neue Handlungsfähigkeit und damit emotionale Freiheit.

Emotionale Freiheit bedeutet für mich, dass nicht unbewusste negative Gefühle und Verhaltensmuster mich steuern, sondern ich jederzeit im besten Sinne für mich und andere handeln kann.

Neue Sätze, die in unserem Inneren durch die Harmonisierung des Energiesystems entstehen, könnten zum Beispiel sein:

Es ist völlig natürlich sich auseinander zu setzen.

Ich drücke meine Bedürfnisse ruhig und sachlich aus.

Ich fühle mich stark, wenn ich meine Meinung vertrete.

Ich führe ein konstruktives und erfolgreiches Gespräch.

Ich kann mich durchsetzen.

Ich werde mit meinen Bedürfnissen ernsgenommen.

Es finden sich gute Lösungen für alle.

Ich begegne dem anderen auf Augenhöhe.

Es fühl sich klar und kraftvoll an, auszurdücken was wichtig für mich ist.

Ich vertrete mich ganz selbstbewusst…usw.

Finden Sie Ihre persönlichen Klopfsätze! Spüren Sie nach, was Sie in für Sie schwierigen Situationen denken und fühlen.

Wollen Sie mehr erfahren?

Es gibt einige Erklärungsansätze darüber, wodurch und wie die Klopftechnik wirkt: Wirkhypothesen zur EFT-Klopftechnik

Nichts geht über persönliche Erfahrung!

Ich hatte schon einiges über EFT gehört und gelesen, doch begriffen was in dieser Methode für ein Potenzial steckt habe ich erst, als ich in meinem ersten Einführungs-Seminarblock saß und richtig angeleitet wurde.

Deshalb gilt über aller grauen Theorie und Meinungen aus den verschiedensten Richtungen: Probieren Sie es aus und erleben Sie die Wirkung an sich selbst!

Hier zu meiner kleinen Einführung der EFT-Klopftechnik in der Kurzform.

Laden Sie sich auch kostenlos die Anleitung und Klopfpunkte herunter.

 Ich freue mich über einen Austausch zu meinem Artikel oder Ihre  Erfahrungen und Fragen an mich.

Das könnte dich auch interessieren

Angst vor Verurteilung Teil 2

Angst vor Verurteilung Teil 2

Negative Gefühle und Blockaden loslassen Fortsetzung Teil 2: Angst vor Verurteilung Zehn Tage nach der EFT-Sitzung bei Manuela, später bat ich meinen Vater, einem inneren Drang folgend, zu einem Gespräch. Wir verabredeten uns – auf seinem Wunsch hin mit meinem...

Kommentare

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert